Vorfahrt auf den Straßen der Kreisstadt - Rund 120 Radlerinnen und Radler nahmen an „BikeNight“ teil

Auch die vierte „BikeNight“ im Kreis Coesfeld am gestrigen Donnerstagabend, 15. September 2022, war ein voller Erfolg: Rund 120 Radlerinnen und Radler genossen es, eine Stunde lang auf den Straßen der Kreisstadt generell Vorfahrt zu haben. Nach dem Startsignal, das Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr am Coesfelder Kreishaus gab, wurde gemeinsam auf Haupt- und Nebenstraßen eine Strecke von circa fünfzehn Kilometern zurückgelegt. Die Aktion fand dann ihren Abschluss auf dem Marktplatz, wo die Teilnehmenden auch den „Meet & Eat Feierabendmarkt“ besuchen konnten.

Rund 120 Radlerinnen und Radler hatten bei der „BikeNight“ Vorfahrt (Aufnahme: Kreis Coesfeld)
Rund 120 Radlerinnen und Radler hatten bei der „BikeNight“ Vorfahrt (Aufnahme: Kreis Coesfeld)

Das Klimaschutzmanagement des Kreises Coesfeld wollte so das Fahrradfahren als ressourcenschonende Alternative herausstellen, die eine zentrale Rolle im Alltag spielen kann. An diesem Abend, der mit großer Unterstützung der Kreispolizeibehörde stattfand, wurde das Motto der BikeNight deutlich: „Alternativen brauchen Platz – auch wir sind der Verkehr!“.

Umfrage zum Klimaschutz im Kreis Coesfeld

Noch bis 5.10.

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

Jetzt mitmachen: KreisKlimaWettbewerb

EnergieDialog- Neues Energieberatungsangebot

weitere Informationen zu den Terminen: 

Kontakt

Cornelius Dahm 
Klimaschutzmanager des Kreises Coesfeld
E-Mail: klimaschutz(at)kreis-coesfeld.de
Tel: 02541 18-9117

Kira-Kristin Funcke 
Klimaschutzmanagerin des Kreises Coesfeld
E-Mail: klimaschutz(at)kreis-coesfeld.de
Tel: 02541 18-9115

Christine Heybl
Promotorin/Projektkoordinatorin des Projektes Evolving Regions für Klimafolgeanpassung im Kreis Coesfeld
E-Mail: christine.heybl(at)kreis-coesfeld.de
Tel: 02541 18-9118